Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Wurzelinfiltration bei Nervenwurzelreizung

Eine Nervenwurzelblockade wird bei Patienten mit akutem lumbalem Bandscheibenvorfall vorgenommen. Hierbei wird ein Lokalanästhetikum bzw. Kortison direkt an die vom vorgefallenen Bandscheibengewebe bedrängte Nervenwurzel gespritzt. Die Schmerzen hören meist unmittelbar auf, jedoch können unter Umständen – abhängig von der Lage der bedrängten Nervenwurzel – Taubheitsgefühle im Bein auftreten.